Austausch mit Landrat Marc-André Burgdorf auf Schloss Clemenswerth

Zu einer Besprechung vor Ort mit dem Landrat Marc-André Burgdorf (links) trafen sich Niels Gepp, (mitte, Sögels CDU-Samtgemeindebürgermeisterkandidat) und Frank Ostermann designierter CDU-Kandidat für den Kreistag Emsland) auf Schloss Clemenswerth.


Beiden Kandidaten war es ein Anliegen, zu bekunden, dass das Schloss Clemenswerth sehr wohl eine große Ausstrahlung weit über die Grenzen des Ortes hinaus besitze, die Synergieeffekte für den Ort Sögel selbst aber noch nicht ausgeschöpft seien. Verschiedene geeignete Möglichkeiten wurden erörtert, um zumindest einen Teil der zahlreichen Besucher des Schlosses auch in den Ort Sögel selbst zu locken. Dafür müssten entsprechende Angebote geschaffen werden. Burgdorf sagte, dass er für Gespräche in dieser Richtung offen sei und bei weiteren Planungen gerne einbezogen werden wolle beziehungsweise mitwirken werde, sofern die Ideen umsetzbar seien.


Gepp schlug zudem vor, ein Parkplatzkonzept für den Bereich „Schulzentrum und Schloss Clemenswerth“ gemeinsam mit dem Landkreis auf dem Weg zu bringen. „Die geballte Standortlage mit Schulen, Jugendbildungsstätte, Kreissportschule, Turnhallen und dem Schloss Clemenswerth bedarf einer Regelung, in der die Parkplätze klug gegliedert werden. Insbesondere benötigen die Schüler des Hümmling-Gymnasiums einen vernünftigen Parkplatz.“

Text & Foto: CDU Ortsverband Sögel